build a website for free

Die Entenschwestern

Es gab schon immer Frauen, die sich als Rednerinnen, im Damenkomitee, als einheitlich maskierte Gruppen und vieles mehr, in den Dienst der Nackenheimer Fassenacht gestellt haben. Eines jedoch war Ihnen lange Zeit verwehrt. Sie konnten nicht Mitglied des CVE werden. Die CVE-Männermacht verwies darauf, dass der Name Entenbrüder klar zum Ausdruck bringe, dass es sich bei dem Verein um eine männliche Gemeinschaft handle. Aus diesem Grund sei Frauen die Aufnahme zu verweigern. Und es dauerte bis zum 18. Oktober 1978, dass sich 21 Frauen als Gründerinnen der Entenschwestern zusammenschlossen und das Kapitel Frauen im CVE unwiderruflich eröffneten. Das heute wohl bekannteste Aushängeschild der Entenschwester und überhaupt ein absolutes Highlight der jährlichen CVE-Kampagne, ist die seit Jahren permanent ausverkaufte Damensitzung. 40 Jahre nach ihrer Gründung und inzwischen auf 60 Mitglieder angewachsen, sind die Entenschwestern aus dem Vereinsleben der Entenbrüder nicht mehr wegzudenken – und das ist auch gut so.

Leiterin der Entenschwestern: Tülây Regner*

Stellvertreterin: Caroline Gladysz*
Sitzungspräsidentin: Yvonne Hees*

Michaela Alker, Eva-Anna Alten*, Sigrid Baum*, Ingrid Becker, Ulli Becker, Helga Bernard, Beate Bienroth, Renate Blätterlein*, Birgitt Bopp*, Beate Dietz*, Andrea Gauer*, Caroline Gladysz*, Susanne Griese*, Christiane Haubner*, Monika Hassemer*, Yvonne Hees*, Manuela Heyming*, Daniela Huff*, Nina Jans, Monika Jans, Anna Kerz, Eugenie Kerz*, Marlene Kerz*, Dagmar Kleinz*, Jacqueline Klimzak, Barbara Knab*, Angela König, Andrea Kohlmann, Marlies Krames*, Hana Kuncl, Petra Lösch, Elke Mauer*, Anke Müller*, Gaby Mündnich*, Tülây Regner*, Ramona Reinhard, Kornelia Schäfer, Geli Schäfgen, Hildegard Schmidt*, Annette Schmied, Martina Schmitt*, Nadine Scholz*, Judith Stoner*, Heidi Voß, Elke Weihrauch*, Nadine Weihrauch*, Andrea Wendel, Marion Wolf*, Hannelore Zimmermann



* Mitglied des Damenkomitees



Der Carneval-Verein Entenbrüder 1900 e.V. aus Nackenheim

Der vor mehr als 100 Jahren gegründete Carneval-Verein Entenbrüder gehört heute mit weit über 600 Mitgliedern zu den größten und bekanntesten Carneval-Vereinen vor den Toren der "Aurea Moguntia". Und dies liegt mit Sicherheit nicht nur am auffälligen Logo, einem Entenbruder und einer Entenschwester beim Ententanz, sondern vor allem an den weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannten und beliebten Sitzungen des Vereins sowie zahlreicher, weiterer Aktivitäten.

Kontaktieren Sie uns

Besuchen Sie uns auch auf Facebook